Lattenroste

Unsere Lattenroste

Die beste Grundlage für Ihr Schlafsystem: unsere bewährten Qualitäts-Federholzrahmen für alle Matratzentypen. So lässt es sich schlafen!

5 Vorteile von Lattenrost-Bausätzen

Günstiger als fertige Lattenroste bei gleicher Qualität

Einfache Montage

Mehrzonen-Stützsystem

Härtegradregulierung möglich

Mit allen Matratzenarten kompatibel

Mehr Erfahren
Einkaufsoptionen
Liegefläche
  1. 80x200 (0)
  2. 90x190 (0)
  3. 90x200 (2)
  4. 100x200 (2)
  5. 120x200 (0)
  6. 140x200 (2)
  7. 160x200 (0)
  8. 180x200 (0)
  9. 200x200 (0)
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

Seite:
In absteigender Reihenfolge

2 Artikel

Seite:

Lattenrost Bausatz – Das Traumbett einfach selbst gebaut

Der Lattenrost ist das Fundament für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Im Jahr 1957 in Bremervörde erfunden, stützt er bis heute die Matratzen in vielen europäischen Betten und garantiert eine stabile Liegeposition. Sein Einfluss auf die Gemütlichkeit eines Bettes wird oft unterschätzt. Dabei kann eine qualitativ hochwertige Matratze nicht wieder gut machen, was ein schlechter Lattenrost verursacht.

Da Lattenroste so wichtig sind, sollten Sie nicht an der Qualität sparen. Wenn Sie sich aber trotzdem preisbewusst ein neues Bett anschaffen wollen, dann können Sie auf einen Lattenrost Bausatz zurückgreifen. So sparen Sie eine Menge Geld, ohne Abstriche bei Komfort und Wertigkeit des Produktes machen zu müssen. Aber worauf kommt es überhaupt an und was unterscheidet gute und schlechte Lattenroste voneinander? Diese Fragen sollen in diesem Text beantwortet werden, damit Sie für sich entscheiden können, welches Modell für Sie das richtige ist.

 

Wofür Sie einen Lattenrost brauchen

Ein Lattenrost sorgt für eine gleichbleibende Stabilität. Eine Matratze würde ohne den Federholzrahmen entweder durchhängen oder könnte, wenn sie auf dem Boden liegt, nicht in ausreichendem Maß nachgeben. Diese Punktelastizität, die bei Matratzen so wichtig ist, wird also letztlich erst durch den Lattenrost ermöglicht. Je nachdem wo durch Körperform oder -gewicht gerade die größte Kraft auf das Bett wirkt, unterstützt der Lattenrost die Matratze dabei, die entsprechenden Körperzonen besonders zu stützen. So wird die dadurch entstehende Liegeposition nicht nur als gemütlich empfunden. Sie sorgt auch dafür, dass die Wirbelsäule immer in einer gesunden, geraden Position bleibt.

Außerdem entsteht durch die Unterlage ein Hohlraum der dafür sorgt, dass Ihre Matratze Wärme und Feuchtigkeit wieder abgeben kann. Das ist deshalb wichtig, da sonst eine hohe Gefahr für Milben- oder Schimmelbefall besteht. Die beiden unliebsamen Gäste fühlen sich nämlich besonders in einer feuchtwarmen Atmosphäre wohl. Um ihnen die Grundlage für ihre Existenz zu entziehen ist es deshalb wichtig, der Matratze die Möglichkeit zu geben, die Luft entsprechend zirkulieren zu lassen. Dies wird durch den Einsatz eines Lattenrostes und einen offenen Bettkasten ermöglicht.

 

Wie ist ein Lattenrost aufgebaut

Eingefasst wird die Konstruktion von einem stabilen, rechteckigen Rahmen, der meistens aus Holz, manchmal aber auch aus Metall oder Kunststoff gefertigt wurde. Auf diesem Grundgerüst werden Federholzleisten, die ebenfalls aus Holz oder Kunststoff bestehen, rechtwinklig angebracht. In der Regel geschieht dies mit der Hilfe von kleinen Halterungen, die Loslager genannt werden.

Die Querleisten sind, je nachdem mit welcher Belastung an der jeweiligen Stelle zu rechnen ist, unterschiedlich stark. Sie lassen sich bei vielen Modellen auch verschieben und beinhalten bewegliche Segmente, die eine individuelle Anpassung für jeden Bedarf ermöglichen. Manchmal werden sie auch an den Stellen doppelt gelegt, wo mit einem höheren Gewicht (zum Beispiel in der Hüftregion) gerechnet werden muss. Aber nicht nur die Stärke, sondern auch die Länge und Breite der Lattenroste variiert stark von Modell zu Modell.

Eine besondere Bauart erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit: Der verstellbare Lattenrost ermöglicht das Aufstellen von Kopf- oder Fußteil, und kommt neben den Privathaushalten sehr oft auch in Pflegeheimen und Krankenhäusern zum Einsatz. Hier wird meist auf Rosten zurückgegriffen, die sich mithilfe eines kleinen Elektromotors per Knopfdruck steuern lassen. Allerdings ist bei der Nutzung von verstellbaren Rahmen wichtig zu wissen, dass Kaltschaummatratzen besser geeignet sind, als Taschenfederkernmatratzen. Sie leiden nicht so stark unter der Beugung des Materials. Außerdem sollte bei Federkernen das Gewicht immer direkt von oben auf die Matratze wirken, um die gewünschten Liegeeigenschaften zu erzielen.

 

Bausätze für Lattenroste

Im Netz kursieren viele Bauanleitungen für Lattenroste, in denen einfach Leisten aus dem Baumarkt auf einem Holzrahmen montiert werden. Der Tenor der Verfasser ist, dass diese Lattenroste mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser sind als die, die im Fachhandel verkauft werden. Diese Konstruktionen ermöglichen zwar die Luftzirkulation und erfüllen somit eine wichtige Funktion von Lattenrosten, haben aufgrund ihrer starren Bauweise aber einen entscheidenden Nachteil: Sie können sich nicht an die unterschiedlichen Voraussetzungen der einzelnen Körperpartien anpassen. Sobald Sie sich zum Beispiel auf die Seite drehen, wird die Schulter nicht in dem Maß absinken können, wie es für eine gesunde Körperhaltung wichtig wäre. Außerdem würde es bei Kaltschaummatratzen schnell zu Liegekuhlen kommen.

Trotzdem gibt es die Möglichkeit, professionelle und hochwertige Lattenroste selbst zu bauen und dabei Geld zu sparen. Statt aber alle Materialien einzeln in einem Baumarkt zu kaufen, können Sie auf Selbstbausätze zurückgreifen. Hier sind alle Teile in einem Paket enthalten und Sie bekommen auch direkt eine leicht verständliche Montageanleitung mit dazu. So bauen Sie sich selbst einen Lattenrost, der sich bezüglich des Härtegrades regulieren lässt und für alle Matratzenarten und Schlaftypen gleichermaßen geeignet ist. Stichsäge, Akkubohrer und Schleifpapier können also getrost im Baumarkt bleiben.

 

Lattenrost Bausatz günstig kaufen

Schon für einen Einstiegspreis von 49,- Euro bekommen Sie einen Lattenrost Selbstbausatz mit 28 Leisten und einem Mehrzonen-Stützsystem, dass individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann. Dabei können Sie insbesondere auf die besonders stark beanspruchte mittlere Liegezone großen Einfluss nehmen, indem Sie dort den für Sie passenden Härtegrad einstellen.

Für einen Preis von 99,- Euro bekommen Sie sogar schon den Bausatz für ein Premiummodell, dass Sie sonst mehrere hundert Euro gekostet hätte. Mit 42 extrem biegsamen Federholzleisten, der bewährten 7-Zonen-Technik für eine gesunde und komfortable Liegeposition und einer neunstufigen Härtegradregulierung im mittleren Liegebereich, wird dieses Produkt höchsten Ansprüchen gerecht, ohne im höchsten Preissegment angesiedelt zu sein. Beide Lattenroste und viele weitere Produkte finden Sie in unserem Online-Shop.

 

Vorteile und Nachteile von Lattenrost Bausätzen

Im Gegensatz zu einem fertigen Lattenrost haben die Bausätze kaum Nachteile, solange sie von hoher Qualität sind und korrekt montiert wurden. Wie bei allen Produkten, die als Kit zum Zusammenbau angeboten werden, sparen Sie das Geld, das für den Aufbau ab Werk fällig gewesen wäre. Aber der dadurch sinkende Preis ist bei weitem nicht der einzige Vorteil eines Selbstbausatzes.

 

Geringe Kosten

Hohe Qualität

Härtegradregulierung

Mehrzonen-Stützsystem

Mit allen Matratzenarten kompatibel

Schnelle und günstige Lieferung

 

Arbeitsaufwand

Zeitaufwand

 

Wenn Sie bereit sind, die Zeit und Arbeit zu investieren um den Lattenrost zusammenzubauen, spricht nichts gegen den Kauf eines Selbstbausatzes. Und keine Angst: Um aus den Einzelteilen einen fertigen Rost zu bauen, sind nicht die Fähigkeiten eines Zimmermanns nötig. Die Anleitungen sind leicht verständlich, ausführlich und setzen kein handwerkliches Vorwissen voraus. Wenn Sie allgemeine Informationen und Tipps beim Kauf oder der Zusammenstellung Ihres Bettes brauchen, werfen Sie doch mal einen Blick in unseren Ratgeber. Ansonsten hilft Ihnen gerne auch unser freundlicher Kundenservice weiter. Alles was Sie tun müssen, ist jetzt den Kontakt zu uns aufzunehmen – unsere Kolleginnen und Kollegen freuen sich auf Ihren Anruf und unterstützen Sie gerne!