Topper

Unsere Topper

Mit unseren atmungsaktiven Toppern verhelfen Sie Ihrer Matratze nicht nur zu einer längeren Lebensdauer, sondern profitieren zusätzlich von noch besserem Schlafkomfort!

5 Vorteile von Toppern

Verbessern den Liegekomfort

Schonen die Hauptmatratze

Individualisieren oder verbinden Doppelbetten

Verbesserte Hygiene

Höhere Liegeposition

Mehr Erfahren
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Seite:
In absteigender Reihenfolge

3 Artikel

Seite:

Topper – Die Krönung für Ihr Bett

Topper-Matratzen sind die perfekte Ergänzung für jedes Bett: Als Schutz gegen Schimmel und Milben in der Matratze, für die Optimierung des Liegekomforts oder um die Punktelastizität zu verbessern. Sie machen aus einem unbequemen Schlafsofa eine Erholungsoase und können bei zu weichen oder harten Schlafoberflächen die perfekte Ergänzung darstellen.

Was für Arten von Auflagen es gibt, aus welchen Materialien sie hergestellt werden und welche Vorteile sie konkret haben, bringen wir Ihnen im folgenden Text etwas näher.

 

Was sind Topper-Matratzen?

Der Name leitet sich ab aus dem englischen Wort „top“, was soviel wie Spitze bedeutet. Ein Topper ist also eine Matratzenauflage, mit dem man die Eigenschaften des Bettes nachhaltig verbessern und den eigenen Wünschen entsprechend anpassen kann.

Topper sind meist zwischen fünf und zehn Zentimeter dick und, wie alle anderen Matratzen auch, in diversen Maßen und Härtegraden erhältlich. Ihren Ursprung haben sie in den USA, wo sie besonders auf den dort weit verbreiteten Boxspring-Betten zum Einsatz kommen. Mittlerweile erhalten sie aber auch in vielen europäischen Schlafzimmern Einzug, da sich jedes Bett mit ihrer Hilfe noch genauer den eigenen Bedürfnissen anpassen lässt.

 

Was für Arten von Topper gibt es?

Topper unterscheiden sich in Bezug auf Größe, Härte und Material voneinander. Da sie zu jedem Bett passen müssen, werden sie auch in den gängigen Größen hergestellt. Es ist also egal, ob Ihre Matratze 90x200, 100x200, 140x200 oder 200x200 Zentimeter groß ist: Einen passenden Topper finden Sie in jedem Fall. Gleiches gilt auch für die Härtegrade, die wie gewohnt von H1 bis H5 gestaffelt sind und sich so jedem Körpergewicht ein passendes Produkt zuordnen lässt.

Darüber hinaus bestimmt das zur Herstellung verwendete Material über die exakten Liegeeigenschaften Ihres Matratzentoppers. Die gängigsten Varianten sind Topper aus Kaltschaum, Viscoschaum, Komfortschaum und Gel. Vereinzelt finden Sie bei einigen Anbietern auch Produkte aus Latex oder Naturfasern, die besonders für Allergiker und Kunden interessant sind, die auf einem Topper aus rein natürlichen Stoffen schlafen möchten. Alle Topperarten haben ganz individuelle Eigenschaften und sind deshalb für den einen Schlaftyp mehr, für den anderen weniger geeignet. Gemein haben sie die Fähigkeit, den Härtegrad der Unterlage ihren Wünschen anzupassen und für eine verbesserte Punktelastizität zu sorgen.

 

Wofür sind Topper eigentlich gut?

Der Nutzen von Topper-Matratzen ist sehr vielseitig. Sie können auf die Matratzenhärte, die Liegeeigenschaften sowie die Hygiene und die Haltbarkeit ihrer Hauptmatratze einen positiven Einfluss nehmen.

Sie teilen Sich ein Bett mit Ihrem Partner? Ein Topper gibt Ihnen die Möglichkeit, die beiden Seiten ihren individuellen Bedürfnissen anzupassen. Nicht selten sind die Schlafgewohnheiten eines Paares sehr unterschiedlich. Folgendes Szenario ließe sich beispielsweise perfekt mit der Wahl der richtigen Topper lösen: Ein Paar teilt sich eine gemeinsame Matratze die 200x200 Zentimeter groß ist. Die Frau ist 65 Kilogramm schwer und friert oft Nachts. Der Mann hingegen wiegt 85 Kilogramm und hat häufig Probleme mit Mukelverspannungen und Gelenkschmerzen. Alleine aufgrund des unterschiedlichen Gewichtes kann die Matratze nicht alle Anforderungen erfüllen, die sowohl ihr als auch ihm einen erholsamen Schlaf garantiert.

In diesem hypothetischen Fall können wir durch die Wahl zwei verschiedener Topper genau auf die Bedürfnisse der beiden eingehen. Sie bekäme in dem Fall einen Kaltschaum Topper mit dem Härtegrad 2. Dieser passt zu ihrem niedrigen Gewicht und isoliert die Wärme besser, sodass sie im Bett nicht mehr frieren muss. Er bekommt hingegen einen Viscoschaum Topper mit Härtegrad 3. Er kann das höhere Gewicht besser stützen und ist thermoelastisch. Der Topper reagiert auf die Körperwärme und sinkt an den entsprechenden Stellen stärker ein. Durch diese reaktive Druckentlastung können sich die Muskeln besser entspannen und die Gelenke sind im Schlaf weniger Gegendruck ausgesetzt.

Andersrum können aber auch zwei Einzelmatratzen mithilfe eines Toppers zu einem großen Doppelbett verbunden werden. So genießen beide ihre individuellen Liegeeigenschaften und können die unliebsame Besucherritze einfach mit einem Topper überbrücken. Die richtige Auflage kann also nahezu jedes Bett optimieren. Wenn allerdings das gesamte Bettsystem nicht stimmt, ihre Hauptmatratze durchgelegen oder ihr Lattenrost gebrochen ist, dann kann auch ein Topper nichts mehr retten. Mit ihm können sie nur ein gutes System verbessern, nicht aber ein kaputtes System reparieren.

 

Tipps für Hygiene und Pflege

Die Nutzung der Topper verbessert die Hygiene des gesamten Bettes und sorgt dafür, dass sich ihre Hauptmatratze nicht so schnell abnutzt. Aber wie kann ein einzelnes Element so einen großen Einfluss haben?

Zum einen wird durch die Auflage Ihre Matratze geschont. Der Druck und die punktuelle Belastung die der Topper abfängt werden auf eine große Fläche der Unterlage weitergegeben. So entstehen keine Kuhlen, was die durchschnittliche Lebenserwartung der Matratze erhöht. Trotzdem sollten Sie, wie bei allen anderen Matratzen auch, Ihren Topper regelmäßig drehen und wenden, um eine einseitige Abnutzung zu vermeiden.

Topper haben außerdem den großen Vorteil, dass sie Schweiß oder Verschmutzungen abfangen können, bevor sie in Ihr Bett einziehen können. Viele Produkte haben einen abnehmbaren Bezug, der Aufgrund von Größe und Beschaffenheit auch problemlos in der Maschine gewaschen werden kann. Bei 60 Grad gehen nicht nur die meisten Flecken wieder raus. Auch Hausstaubmilben haben bei dieser Temperatur keine Chance mehr und sterben ab. So schützt der richtige Topper nicht nur Ihre Matratze und damit ihren Geldbeutel, sondern auch Ihre Gesundheit.

 

Topper günstig online kaufen

In unserem Online-Shop haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Topperarten. Je nach Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen, können Sie sich zwischen Kaltschaum-Toppern, Viscoschaum-Toppern und Gel-Toppern entscheiden. Alle Produkte sind in den gängigen Größen erhältlich und mit einem abnehmbaren Bezug ausgestattet, der bei bis zu 60° Celsius gewaschen werden kann. Sie erhöhen die Punktelastizität, optimieren die ergonomische Liegeposition und verbessern so den gesamten Komfort und Ihren Schlaf nachhaltig.

Je nach Größe des Toppers, bekommen Sie unsere qualitativ hohwertigen Produkte schon ab 59,- Euro! Denn ein Spitzentopper mit Mehrzonen-System, der nach Öko-Tex Standard in Deutschland hergestellt wurde, muss nicht automatisch teuer sein. Besuchen Sie jetzt unseren Shop und überzeugen Sie sich selbst von der Wertigkeit unserer Matratzen. Wenn Sie mit einem bei uns gekauften Topper nicht zufrieden sind oder einen anderen Härtegrad benötigen, tauschen wir das Produkt gerne für Sie um. So können wir sicherstellen, dass unsere Kunden zufrieden sind und auf einem Bett schlafen, das zu 100 Prozent zu ihnen passt!

 

Vorteile und Nachteile von Toppermatratzen

Was klingt wie ein unglaubwürdiges Werbeversprechen, ist tatsächlich wahr: Matratzentopper haben keine Nachteile. Je nachdem, in welcher Position Sie bevorzugt schlafen und ob Sie eher schwitzen oder frieren, können Topper aus bestimmten Materialien aufgrund ihrer Charateristika für Sie ungeeignet sein. Außerdem sind bei Ihrem Bettsystem möglicherweise schon alle Elemente perfekt aufeinander abgestimmt. In diesem Fall ist ein Topper schlicht und ergreifend unnötig. Aber auch das lässt sich nicht negativ bewerten, sodass tatsächlich festgehalten werden kann, dass Topper im Allgemeinen keinen Nachteil für ihre Nutzer haben. Bei einer spezifischen Betrachtung der unterschiedlichen Topperarten können wiederum sehr wohl Vor- und Nachteile ausgemacht werden, die auf den entsprechenden Unterseiten über Viscoschaum-Topper, Gelschaum-Topper und Komfortschaum-Topper nochmal herausgestellt werden.

 

Verbesserung des Liegekomforts

Schonung der Matratze

Verbesserte Hygiene durch leichtere Waschbarkeit

Höhere Punktelastizität

Verbindungselement zwischen zwei Einzelmatratzen

Liegeeigenschaften der Matratze kann angepasst werden

Allergikerfreundlich

Erhöht die Liegeposition

 

Nicht alle Topperarten sind für jeden Schlaftyp geeignet

 

Kurz & Gut: Sie sind ein Topper-Typ, wenn Sie ...

… mit den Liegeeigenschaften Ihres Bettes unzufrieden sind

… Ihre Seite eines Doppelbettes individualisieren wollen, oder

… zwei Einzelmatratzen zu einem Doppelbett verbinden wollen

… Ihre Hauptmatratze schonen möchten

… die Hygiene Ihres Bettes verbessern wollen

 

Streng genommen ist jeder Mensch ein „Topper-Typ“. Durch die Vielfalt der Produkte und ihrer unterschiedlichen Eigenschaften ist es absolut unmöglich zu sagen, dass Topper generell für bestimmte Menschengruppen nicht geeignet sind. Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass jede Person zwingend einen Topper braucht. Wenn Sie mit Ihrem Bettsystem im allgemeinen und den Eigenschaften Ihrer Matratze und Ihres Lattenrosts im speziellen völlig zufrieden sind, dann sind Sie nicht auf eine weitere Auflage angewiesen. Wenn Sie aber kleine Unzulänglichkeiten ausbessern wollen, ohne gleich eine ganz neue Matratze zu kaufen, sollten Sie sich ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen. Gerne können Sie dafür unseren Ratgeber bemühen, oder einfach mit unserem freundlichen Kundenservice Kontakt aufnehmen. Rufen Sie uns jetzt an, wir helfen Ihnen gerne und beraten Sie kompetent beim Kauf eines neuen Toppers.